Wildnis- und Survivalschule Schattenwolf

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
der Wildnis- und Survivalschule Schattenwolf
Vertreten durch Björn Hombergs
Adresse: Bünte 8, 27211 Bassum
E-Mail-Adresse: info@schattenwolf-wildnisschule.de, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird die Durchführung von Wildniskursen, Klassenfahrten und weiteren angebotenen Aktionen geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseiten verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertragsschluss über das Anmeldeformular umfasst folgende Schritte:
  • Vollständiges Ausfüllen des Anmeldeformulars
  • Betätigen des Buttons 'Absenden'
  • Erhalt einer Bestätigungsmail, dass die Anmeldung eingegangen
  • Erhalt der Rechnung (per Email, auf Wunsch auch per Post) über die zu zahlenden Kursgebühr unter Angabe der Bankverbindung des Anbieters
  • Überweisung der Kursgebühr an die mitgeteilte Bankverbindung.

  • Anmeldungen können neben dem Anmeldeformular auf der Website auch über Telefon oder via Email sowie auf dem Postweg erfolgen.
    Einen verbindlich sicheren Kursplatz bzw. die definitive Durchführung einer Klassenfahrt oder Gruppenaktion ist erst mit dem Eingang der Zahlung an die vom Anbieter mitgeteilte Bankverbindung gewährleistet.

    Der Anbieter geht davon aus, dass eine Anmeldung nur von volljährigen und vollständig geschäftsfähigen Kursteilnehmern erfolgt. Sollte ein Teilnehmer nicht geschäftsfähig oder noch nicht volljährig sein, ist die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten (bei Minderjährigen) bzw. der Vertragsabschluss durch den gesetzlichen Vertreter (bei geschäftsunfähigen Personen) notwendig.

    Vertragsgestaltung

    Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen. Der Kunde kann Eingabefehler im Anmeldeformular korrigieren indem er den Anbieter per Email unter info@schattenwolf-wildnisschule.de oder telefonisch unter 0 42 52 - 93 88 561 kontaktiert. Über die angepassten Daten der Anmeldung wird der Kunde anschließend in einer Bestätigungs-Email informiert.

    Vorbehalte

    Der Anbieter behält sich vor, wegen mangelnder Teilnehmeranzahl die angebotenen Kurse nicht stattfinden zu lassen oder auf einen anderen Termin zu verschieben. Hierüber wird der Kunde rechtzeitig vor dem eigentlichen Kursbeginn informiert und die bereits getätigten Zahlungen werden erstattet.

    Ausschluss von Kursteilnehmern
    Kursteilnehmer werden von den Veranstaltungen ohne Erstattung des Kursbeitrages in folgenden Fällen ausgeschlossen:
  • Politisch und / oder religiös radikale Äusserungen und Auftreten
  • Mitführung und Benutzung von Waffen
  • Mitführung und Konsum von Rauschmitteln
  • Haftung

    Eine Kursteilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

    Gesundheitliche Verfassung der Teilnehmer
    Der Teilnehmer muss selbst, über die Erziehungsberechtigten oder den gesetzlichen Vertreter unfallversichert/ krankenversichert sein.
    Desweiteren ist eine Kursteilnahme nur bei gesundheitlich guter Verfassung möglich. Besondere Erkrankungen oder Beeinträchtigungen (Medikamentenbedarf, Allergien etc.) sind dem Veranstalter vor Kursbeginn mitzuteilen. Sollte sich herausstellen, dass der Teilnehmer trotz entsprechender Erkrankung bzw. Beeinträchtigung wissentlich keine, nur unvollständige oder falsche Angaben dazu gemacht hat und dies zu Problemen führt, kann er vom Kurs ausgeschlossen werden, ohne Erstattung des bezahlten Kursbeitrages.



    Personenschäden, Sachschäden und Diebstahl
    Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für: Personenschäden, Sachschäden und Diebstahl. Es erfolgt keine Haftung für abhanden gekommene, beschädigte oder gestohlene Gegenstände der Teilnehmer, das gilt auch für im Fahrzeug, im Camp und anderen Unterkünften zurückgelassene Gegenstände. Keine Haftung für Schäden an Fahrzeugen und darin befindlichen Gegenständen. Es erfolgt keine Haftung für beschädigte, verlorene, verschmutzte oder unbrauchbar gewordene Ausrüstungs- und Bekleidungsstücke sowie Telefone, Video- oder Fotokameras... Eine Ausnahme bildet eine ausdrücklich vom Instruktor verlangte Benutzung z.B. bei Massnahmen der Gefahrenvermeidung oder Hilfeleistung.


    Verhalten von Kursteilnehmern
    Erfolgen Anzeigen oder Forderungen dritter Personen oder Behörden an uns, deren Verursachung volljährigen Teilnehmern obliegt, indem sie sich nicht an die Verhaltensmaßregeln halten, die vom Veranstalter bei Beginn des Kurses bekanntgegeben werden, werden diese Forderungen an den Verursacher weitergeleitet. Wir behalten uns vor, in diesem Fall gespeicherte Daten (Adressdaten) weiterzugeben. Bei vorsätzlichen, fahrlässig oder grob fahrlässig herbeigeführten Sachbeschädigungen oder Materialverlusten werden dem Verursacher sämtliche Kosten für Reparatur, Wiederbeschaffung und Ausfall in Rechnung gestellt. Dies gilt auch bei unsachgemäßem Umgang mit zur Verfügung gestelltem Material im Bereich Jugendangebote/ Schulklassen etc. Hier haftet der Erziehungsberechtigte für Beschädigungen oder Verluste.
    Ferner übernimmt der Veranstalter keine Haftung für das Verhalten von Kursteilnehmern während des Kurses bzw. nach dem Kurs. Viele der in den Kursen vermittelten Inhalte sind auf Notsituationen zugeschnitten. Bei der Anwendung bzw. Nachahmung der gezeigten, dargestellten, geübten Inhalte kann es u. U. zu Personen- und/ oder Sachschäden kommen.
    Daher geschieht eine Anwendung bzw. Nachahmung im und nach dem Kurs auf eigene Gefahr. Jede Haftung, die sich aus der Kenntnisnahme, der Anwendung oder der Nachahmung der Kursinhalte ergeben könnte, wird abgelehnt. Die Teilnahme an Kursbestandteilen, die ein potentielles Risiko enthalten, ist jedem Teilnehmer freigestellt und erfolgt bei Teilnahme auf freiwilliger Basis.

    Rauschmittel
    Sämtliche Haftungspflichten seitens der Wildnis- und Survivalschule Schattenwolf entfallen, wenn im mittel- oder unmittelbaren Zusammenhang Alkohol, Drogen oder sonstige Rauschmittel mit Schädigungen von Teilnehmern, dritten Personen sowie betroffenen Sachwerten stehen.

    Für Schäden, die durch die Benutzung von eigenen Werkzeugen (wie Messern, Äxten und Sägen), eigener Feuerquellen und/ oder Brandmitteln entstehen, haftet der Veranstalter nicht.

    Es wird keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Funktionalität der Kursinhalte übernommen.

    Preise, Kosten

    Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

    Zahlungsbedingungen

    Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten.
    Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird (auf Wunsch auch per Post), auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung, bei kurzfristiger Teilnahme bis mindestens 14 Tage vor Kursbeginn, den ausgewiesenen Betrag auf das in der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig.

    Aufsichtspflicht

    Bei minderjährigen Teilnehmern übernehmen die Erziehungsberechtigten bzw. der von den Erziehungsberechtigten autorisierte Betreuer der Gruppe, Schulklasse o. ä. die volle Aufsichts- und Haftungspflicht. Bei allen Kinderveranstaltungen ohne Begleitung einer autorisierten Aufsicht (z.B. Eltern bei Geburtstagsfeiern) obliegt uns die allgemeine Aufsichtspflicht. Wir übernehmen keinerlei Haftung bei vom Teilnehmer selbstverschuldeten oder (fahrlässig, vorsätzlich) herbeigeführten Unfällen oder Erkrankungen.

    Bildrechte

    Die Rechte für die Nutzung und Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial, dass vom Veranstalter während der Veranstaltung produziert wird (Fotos, Videos, Tonmitschnitte), werden vom Teilnehmer auf den Veranstalter übertragen. Produziertes Material darf vom Veranstalter zur Illustration und zu Werbezwecken publiziert und verwendet werden. Gleichzeitig werden vom Teilnehmer alle Nutzungsrechte an dem aufgrund dieser Vereinbarung zustande gekommenen Bild- und Tonmaterial ohne zeitliche Beschränkung an den Veranstalter übertragen. Sämtliche Ansprüche des Kursteilnehmers sind abgegolten.

    Widerrufsrecht / Rücktritt des Teilnehmers

    Widerrufsbelehrung

    Ein Rücktritt vom Vertrag (Abmeldung) muss mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung (per Post oder E-Mail) beim Veranstalter (Wildnis- und Survivalschule Schattenwolf, Björn Hombergs, Bünte 8, 27211 Bassum, info@schattenwolf-wildnisschule.de) bis 28 Tage vor dem Kurstermin erfolgen. Maßgeblich ist das Datum des Eingangs der Rücktrittserklärung beim Veranstalter. In diesem Fall erfolgt eine vollständige Rückerstattung des bezahlten Kurspreises.
    Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Kursbeginn wird eine Aufwandsgebühr in Höhe von 25 Prozent der Kursgebühr, mindestens aber 50 Euro einbehalten.
    Erfolgt der Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor Kursbeginn, wird die Kursgebühr einbehalten. Beides entfällt, wenn eine Ersatzperson gestellt wird, vom Teilnehmer oder durch die Warteliste.
    Bei Nicht-Erscheinen ohne Abmeldung oder Abbruch des Kurses seitens des Teilnehmers wird der volle Kurspreis einbehalten.

    Ende der Widerrufsbelehrung


    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

    Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

    Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

    Datenschutz

    Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung einer Anmeldung auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Anmeldung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs auf der Internetseite des Anbieters können anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert werden. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden: Wildnis- und Survivalschule Schattenwolf, Björn Hombergs, Bünte 8, 27211 Bassum, info@schattenwolf-wildnisschule.de.

    Salvatorische Klausel

    Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.